BLK-Menu
blockHeaderEditIcon
slider-coaching
blockHeaderEditIcon
BLK-Coaching-Title
blockHeaderEditIcon

Unterricht /Coaching

Wer träumt nicht von einem harmonischen Miteinander mit seinem Pferd?
 

Das kann zum Beispiel bedeuten, dass

  • das Pferd beim Führen neben einem her geht, als ob kein Strick vorhanden wäre

  • es den Kopf herunter nimmt und einem hilft, damit man das Halfter oder den Zaum anziehen kann

  • es beim Satteln und Aufsteigen ganz selbstverständlich stillsteht

  • das Pferd ruhig, mit einem verbunden und motiviert ist und dadurch auf feinste Hilfen reagiert

BLK-Coaching-Text
blockHeaderEditIcon

In erster Linie erreicht man das durch die Kommunikation mit dem Pferd am Boden, welche auf der Grundlage von gegenseitigem Vertrauen und Respekt basiert. Dabei werden die natürlichen Verhaltensweisen und Bedürfnisse des Pferdes berücksichtigt.

Wenn die Grundlage am Boden geschaffen ist, kann diese in den Sattel übertragen werden, wodurch die Verständigung zwischen Pferd und Reiter/in vereinfacht und verfeinert werden kann.

Bei meiner Arbeit geht es darum, den Menschen die Verständigung mit ihren Pferden zu erleichtern, so dass sie den Pferden u.a. zu mehr (Selbst-) Vertrauen verhelfen können. Das bildet die Grundlage dafür, dass sich die Pferde emotional und physisch entspannen können und damit mit mehr Elan und Freude bei der Sache sind. Ausserdem lernen die Pferde ihren Körper besser zu spüren und sich dadurch in Balance und Selbsthaltung bewegen können. Das Ziel ist es, den emotionalen, mentalen und physischen Anteil bei Pferd und Mensch in Einklang zu bringen.

Das Angebot kann individuell zusammengestellt werden:

  • Unterricht und Coaching
  • Kinesiologie
  • Muskel- und Triggerpunkttherapie

Mit meiner Arbeit möchte ich eher eine Lebenseinstellung als einen Reit- oder Bodenarbeitsstil vermitteln. Ich möchte den Menschen das Vertrauen in ihre Fähigkeiten geben, sich in ihr Pferd einzufühlen und daraus zu handeln. Dazu gehört es,

  • zu lernen, die Körpersprache des Pferdes lesen und darauf antworten zu können
  • das Pferd als Individuum zu akzeptieren, d.h. den Charakter und die körperlichen Gegebenheiten des Pferdes so anzunehmen, wie sie sind und darauf aufbauend die gemeinsamen Möglichkeiten auszuschöpfen
  • sich stetig zu hinterfragen und weiterzubilden, um für das Pferd der Partner zu werden, das es braucht
  • die gemeinsame Zeit mit dem Pferd zu geniessen und sich an Kleinigkeiten zu erfreuen
  • zu lernen, dass die Bedürfnisse des Pferdes in den verschiedensten Situationen die erste Priorität haben
  • sich im Klaren zu sein, dass es immer wieder und auf jedem Niveau Rückschläge geben kann. Sich aber deswegen nicht von seinen „Pferdeträume“ abbringen zu lassen
  • sich bewusst zu sein, dass eine harmonische Mensch-Pferd-Partnerschaft durch Hingabe, Vertrauen, Respekt und durch für das Pferd verständliches sowie konsequentes Handeln entstehen kann

Im Unterricht/Coaching geht es nicht alleine um „Reitplatzprobleme“. Es können auch alltägliche Situationen zusammen angeschaut werden, wie z.B. das Stillstehen beim Putzen, die Vorbereitung für Hufschmied und Tierarzt oder auch das Verladen in einen Anhänger u.v.m. Solche Dinge in ruhigen Zeiten zu üben ist v.a. für Notfall-Situationen wichtig, in denen das Pferd z.B. schnell in die Klinik transportiert werden muss. Auf solche Situationen vorbereitet zu sein, ist sowohl für das Pferd als auch für den Menschen wichtig.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, biete ich Ihnen gerne meine Unterstützung an und freue mich, Sie auf Ihrem Weg zu begleiten. Gerne stelle ich ein auf Ihre Ziele und Bedürfnisse abgestimmtes Angebot zusammen. Die Kombination Tierkinesiologie und dem darauf abgestimmten Unterricht ist besonders wertvoll bei der Erkennung und Auflösung von eingefahrenen Mustern. Es kann auch sinnvoll sein, die Muskeltherapie mit einzuschliessen, um eingefahrene Bewegungsmuster, die durch Überlastung und Verspannung entstanden sind, zu lösen.

Konditionen


 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*